Archiv: Schuljahr 2011/12

Samstag, 30.06.2012

100 Jahre und kein bisschen müde! Davon konnte sich jeder überzeugen, der zum heutigen Schulfest den Weg zur "alten Viktoria" gefunden hatte. Wetter und Stimmung hätten kaum besser sein können. Auf dem Schulhof wimmelte es von Schülern, Eltern, Lehrern und Gästen.

Schulfest

Wer sich gerne bewegt, hatte dazu reichlich Gelegenheit: Hindernis-Parcour, Torwandschießen, Hüpfburg und verschiedene Kinderspiele waren im Angebot. Wer mehr Freude an der Bewegung anderer hat, kam beim Anblick der Kinder-Flamenco-Gruppe auf seine Kosten.
Chor und Instrumentalkreis, Schulband und viktoriatheater zeigten Beispiele ihres Könnens, und in der vollbesetzten Aula präsentierten vor allem Schüler der unteren Klassen bei einer Talentshow, was in ihnen steckt.
Talente zeigten sich ebenfalls in der Elternschaft, die nicht nur beim Auf- und Abbau tatkräftig dabei war, sondern auch das kulinarische Angebot zu verantworten hatte: Herzhaftes und Süßes, Heißes und Kaltes, typisch Deutsches und Leckereien mit Migrationshintergrund - hier war für jeden etwas dabei.

Der Schulleiter, Herr Wilting, nutze die Gelegenheit des Schulfestes außerdem, um zahlreichen Eltern sowie einigen Schülern und Lehrern für ihren tatkräftigen Einsatz oder besondere Leistungen im vergangenen Schuljahr zu danken. Eine - hoffentlich vollständige - Liste der Geehrten kann man hier einsehen.

Freitag, 22.06.2012

Wichteln im Sommer gibt es auch am Viktoria-Gymnasium nicht. Spende 5a Allerdings wichteln manche Klassen in der Vorweihnachts­zeit. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a hatten sich vor dem letzten Weihnachtsfest jedoch eine Alternative überlegt: Statt sich gegenseitig zu beschenken, wollten sie kranken Kindern etwas Gutes tun. Also wurde nicht gewichtelt, sondern Geld gesammelt für die Essener Elterninitiative zur Unterstützung krebskranker Kinder.

Leider hat sich der Termin für die Geldübergabe verzögert, aber pünktlich zum Sommeranfang hat es dann doch noch geklappt: 108 Euro hatten die Kinder gespendet und dieser Betrag wurde jetzt von Simon Sprenger an Frau Jost von der Elterninitiative überreicht.

Donnerstag, 14.06.2012

Nach dem "Charity-Walk" ein "educational trip", oder - der Sache angemessener - ein "iter ad humanitatem augendam". Für 23 Schülerinnen und Schüler der Lateinkurse der Klassen 7 bis 11 führte der Weg aus der Gruga nämlich nicht nach Hause, sondern geradewegs nach Trier. Begleitet von Herrn Meykadeh, Herrn Michel und Frau Persy verbrachten die Lateiner die folgenden zwei Tage auf den Spuren der Römer in Augusta Treverorum. Was sie dort gelernt und erlebt haben, kann man im Reisebericht einer Teilnehmerin nachlesen.

Lateiner in Trier

Donnerstag, 14.06.2012

Charity-Walk! - Ungewohnt war es schon, den ganzen Weg von der Schule bis zur Gruga zu Fuß zurück zu legen und manch ein Schüler hätte wahrscheinlich vorher nicht geglaubt, dass er das jemals schafft - hätte er gewusst, wie weit das ist. Gut 2½ Stunden waren die Schüler der Erprobungsstufe unterwegs, bis sie sich auf der "Tummelwiese" zum gemeinsamen Picknick niederlassen konnten. Die Schüler der Mittelstufe, die in Werden gestartet waren, brauchten nicht ganz so lange.

Charity-Walk zur Gruga

In der Gruga war dann reichlich Zeit für Sport und Spiel, Streichelzoo und Gruga-Erkundung. Und für "charity": Dank zahlreicher von den Schülern angeworbener Sponsoren, die den Lauf unterstützten, konnte vor Ort ein Scheck über 1200 Euro an die Leiterin des Ronald McDonald Hauses übergeben werden. Ein "Restbetrag" von gut 2000 Euro, der durch zahlreiche verspätete Sponsorengelder unvermutet hoch ausfiel, fließt an den Förderverein der Schule.

Donnerstag, 14.06.2012

Schmelzpunkt Logo Am Abend lädt team12 zur letzten Vorführung des Films "Schmelzpunkt" in die Aula der Schule ein. Beginn ist um 19.30 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr.
Noch einmal begeben sich Hannah und Leon im ewigen Eis auf die Suche nach Ötzis Frau. Und da ja jedes Ende meist auch einen neuen Anfang verspricht, beginnt mit der heutigen Vorstellung der Verkauf der soeben erschienenen Schmelz­punkt DVD, die an der Abendkasse für 10 € erhältlich ist.

Dienstag, 5.06.2012

Erfolg auf dem Wasser! Erstmalig ging ein Team des Viktoria-Gymnasiums bei den Regierungsbezirksmeisterschaften im Kanusport an den Start. Auf der Regattastrecke des Baldeneysees kämpften Max Brockmann (6a), Jan Felderhoff (6a) und Nico Kemp (5b) tapfer gegen die starke Konkurrenz und konnten sich am Ende über einen 7. Platz in ihrer Wettkampfklasse freuen.

Kanusport 2012

Donnerstag, 24.05.2012

Großer Erfolg für unsere "Kängurus". Beim bundesweiten Wettbewerb "Känguru der Mathematik" lag die Anzahl der Teilnehmer des Viktoria-Gymnasiums in diesem Jahr mit knapp 100 zwar etwas unter den Zahlen der Vorjahre, dafür war die Zahl der Preisträger aber um so höher. Bei der Siegerehrung in der Aula konnten insgesamt neun Preisträger geehrt werden: Zwei 3. Preise (Alexander Zeiß, Hendrik Speiser), zwei 2. Preise (Vincent Neumann, Joel Wölker) und fünf 1. Preise (Yassine Ajoud, Silas Pelka, Ben Paffenholz, Elisa Maniak, Lisa Ullenboom) wurden den erfolgreichen Nachwuchsmathematikern überreicht.

Känguru Siegerehrung

Umsonst war die Mühe aber auch für die anderen Teilnehmer nicht: Eine Urkunde, das Knobelspiel "Kubra" und ein Lösungsheft erhalten sie in den nächsten Tagen von ihren Mathematiklehrern. Als kleiner Vorgeschmack: Eine Anleitung für den Kubra-Ball und Kubra für Fortgeschrittene.

Freitag, 4.05.2012

WAENDE suedost

Start der Mural-Arts-AG am Viktoria-Gymnasium. Hier werden Bilder gemacht - aber nicht auf Leinwänden und Papier, sondern auf großen Wänden im öffentlichen und privaten Raum rund um die Schule. Gemeinsam mit den beiden Essener Künstlern Jonathan Auth und Gigo Propaganda, die seit vielen Jahren in diesem Bereich aktiv sind, werden in der AG Ideen für ein großes Mural an der Turnhalle der Schule entwickelt. Im September wird dann im Rahmen des Festivals WAENDE Südost mit Farben, Pinseln und Sprühdosen der Entwurf gemeinsam an die Außenwand gebracht.

Donnerstag, 3.05.2012

Willkommen daheim

Zwei gute Nachrichten vom viktoriatheater!
Die erste: Als eine von fünf Gruppen aus dem ganzen Land ist das viktoriatheater mit seiner Eigenproduktion "Willkommen daheim" eingeladen worden zum Landes-Schülertheater-Treffen NRW "Maulhelden" vom 14.-18. Juni in Düsseldorf. Das Stück ist bei uns in der Aula wieder zu sehen am 20. Mai (im Rahmen des Theaterfestivals "Feiertage") und am 25. Juni jeweils um 20 Uhr sowie bei den Essener Schultheatertagen in der "Casa" am 22. Juni um 19 Uhr. Kartenvorbestellungen und weitere Informationen unter www.viktoriatheater.de.

Die zweite: Bei der Benefizaufführung des Stücks am 3. Mai wurde ein Reinerlös von 406 Euro erwirtschaftet, der der El Shaddai International School in Klikor (Ghana) zugute kommen wird. Ein herzliches Dankeschön allen, die durch ihr Kommen mitgeholfen haben, das Bildungsangebot dieser Schule weiter zu verbessern!

Montag, 23.04.2012

Welttag des Buches

Welttag des Buches - auch am Viktoria-Gymnasium. Eltern, Lehrer und Schüler lichteten ihre Bücherregale und verwandelten die Fensterbänke im Altbau in eine "Selbstbedienungsbücherei".
Einige Kurse der Oberstufe hatten zudem das Glück, dass ihre Lehrer an der Aktion "Lesefreunde" teilgenommen hatten und dadurch ihren ganzen Kurs kostenlos mit druckfrischen Exemplaren lesenswerter Literatur versorgen konnten.
Lesenswert und druckfrisch - das gilt im übrigen auch für das Buch "Ich schenk dir eine Geschichte", das alle Fünftklässler in diesen Tagen erhalten.

Freitag, 20.04.2012

Noch vor wenigen Jahrzehnten undenkbar: Eine gemischtgeschlechtliche, jahrgangsübergreifende Tanzveranstaltung mit Alkoholausschank und "amerikanischer Musik" in einem Lyzeum für "höhere Töchter". Doch zu einem runden Geburtstag gehört schließlich auch eine anständige Geburtstagsparty.

Viktoria Party

Im stimmungsvoll geschmückten Ambiente wurde den zahlreichen Partygästen - ehemalige und aktuelle Lehrer, Schüler und Eltern - von DJ Josef "Goldi" Goldkuhle kräftig eingeheizt. Oldies der 50er bis 80er Jahre gingen direkt vom Ohr in die Beine.
In den notwendigen Phasen der Regeneration konnte man sich dann am Buffet der Elternschaft mit leckeren Speisen und Getränken versorgen.
Wer nicht dabei war, hat etwas verpasst - das zeigen auch diese Schnappschüsse.

Mittwoch, 18.04.2012

Ein Feiertag. 100 Jahre und 1 Tag alt wurde unsere "Viktoria" heute und das haben wir gefeiert. Zunächst mit der ganzen Schulgemeinde auf dem Schulhof. Mit Live-Musik, einer Rede unseres Schulleiters und ungezählten Luftballons, die von den Schülern der Klassen 5 bis 7 in den Himmel entlassen wurden.

Luftballonstart

Entlassen wurde dann auch die Schülerschaft bis auf die Klassensprecher. Denn diese versammelten sich - ebenso wie das gesamte Lehrerkollegium verstärkt durch einige "Ehemalige" sowie Vertreter der Elternschaft, der Stadt und der Bezirksregierung - anschließend in der Aula zum offiziellen Festakt.
Gut eine Minute für jedes der 100 Jahre unserer Viktoria haben wir uns gegönnt: Zeit für Rückblicke und Ausblicke, Zeit für Ernstes und Heiteres, Zeit für Worte, bewegte Bilder und gute Musik.
Auf die 100 Minuten in der Aula folgten dann noch "100 Köstlichkeiten", von der Elternschaft in Form eines großartigen Buffets zusammengestellt.

Ganz gewiss ein Tag, der als ein besonderer in die Schulgeschichte eingehen wird - dafür sprechen auch die vielen positiven Rückmeldungen derer, die dabei waren. Wer nicht dabei war, für den gibt es hier zumindest eine kleine Auswahl fotographischer Eindrücke dieses Tages.

Samstag, 24.03.2012

Pico-bello! Neuer Glanz in alten Mauern. Allerdings kein "SauberZauber", sondern viele helfende Hände waren es, die am heutigen "Lifting-Day" dafür sorgten, dass die Sonne mit ihren letzten Strahlen am Abend vergebens den Staub suchte, den die Morgensonne noch in aller Deutlichkeit sichtbar gemacht hatte.

Lifting Day

Scharen von Schülern schwärmten bereits am Morgen aus, mit Besen und Müllzangen bewaffnet, um unzählige Müllsäcke mit all dem zu befüllen, was sich im Laufe der Zeit um die Schule herum angesammelt hatte.
Im Schulgarten hatte dem Unkraut das letzte Stündlein geschlagen. Hier war es vor allem die Elternschaft, die grub und pflanzte, aber auch Hammer und Säge bemühte, um Geräteschuppen und Laube wieder instand zu setzen.

Im Gebäude ging es nicht weniger emsig zu. Die Waschbetonplatten in der Pausenhalle wurden von einem Hochdruckreiniger gequält, das Lehrerzimmer von zahlreichen Altlasten befreit. In den Klassenräumen wurden Fenster geputzt, betonharte Kaugummis mit Spachteln von Tischplatten gekratzt und unbrauchbares Mobiliar einem großen Container anvertraut.

Ins Schwitzen kamen bei herrlichem Frühlingswetter allerdings nicht nur Eltern, Lehrer und Schüler (sowie einige Geschwister), sondern auch die Würstchen auf dem Schulhof-Grill, die von zahlreichen Hungrigen jedoch schnell von ihrem Leiden befreit wurden.

Dass gemeinsames Arbeiten nicht nur großartige Ergebnisse erzielt, sondern bei aller Anstrengung auch Spaß machen kann, das haben viele am heutigen Tag erlebt. Prozess und Ergebnisse dokumentiert die Fotogalerie.

Donnerstag, 15.03.2012

Kaenguru Logo

Fast 100 Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis12 waren es in diesem Jahr, die am weltweiten Wettbewerb "Känguru der Mathematik" teilgenommen haben. In 75 Minuten waren möglichst viele der (je nach Jahrgangsstufe) 24 oder 30 Aufgaben richtig zu lösen. Zu jeder Aufgabe sind fünf mögliche Antworten vorgegeben, von denen jeweils genau eine richtig ist.

Die folgende Aufgabe musste von den Fünft- und Sechstklässlern gelöst werden:

Abids Hausnummer ist dreistellig. Streicht er die erste Stelle dieser Zahl, ergibt sich die Hausnummer von Hanni. Streicht er die erste Stelle von Hannis Hausnummer, dann erhält er die Hausnummer von Nils. Die Summe aller drei Hausnummern ist 312. Welche Ziffer steht an erster Stelle von Hannis Hausnummer?
(A) 5           (B) 6           (C) 7           (D) 8           (E) 9

Die Lösungen der Schüler werden nun von einigen Lehrern über das Internet in eine zentrale Datenbank eingegeben und dann an der Berliner Humboldt-Universität ausgewertet. Danach beginnt der Druck und Versand der Urkunden und Preise. Mehr Informationen, mehr Aufgaben sowie die richtigen Lösungen findet man bei www.mathe-kaenguru.de.

Samstag, 10.03.2012

Auch in diesem Jahr wurden sie wieder gekürt: "Essens Beste". Seit einigen Jahren schon gibt es diese Essens Beste Initiative des Jugendamts der Stadt Essen in Kooperation mit Partnern aus der Wirtschaft. In insgesamt sieben Kategorien werden junge Essener für ihre besonderen Leistungen ausgezeichnet, und in diesem Jahr befand sich unter den vier Nominierten in der Kategorie "Schüler-Preis" mit Andrej Pivčević auch ein Schüler des Viktoria-Gymnasiums.
Im Rahmen einer großen Gala in der Essener Philharmonie wurden die von einer Jury gewählten Preisträger bekannt gegeben. Zwar ging der Schülerpreis am Ende nicht an Andrej, aber allein die Nominierung war ein toller Erfolg - und das nicht nur wegen des "Trostpreises" in Form eines Tablet-PCs.
Foto v.l.n.r.: Frau Adamczak, Andrej Pivčević, Frau Dawydenko

Freitag, 9.03.2012

"Sollen im Unterricht längere Gedichte regelmäßig auswendig gelernt werden?" - Diese Frage kann man durchaus mit "Ja" beantworten, muss man aber natürlich nicht. Mit einem einfachen "Ja" oder "Nein" auf diese Frage war es für die Kandidaten beim Wettbewerb "Jugend debattiert" allerdings in keinem Fall getan. Da mussten Argumente gesammelt und überzeugend vorgetragen werden. Wie man das macht, wurde im Deutschunterricht der Klasse 9 behandelt und für Interessierte in einer speziellen Debattier-AG unter Leitung von Frau Wülfing weiter eingeübt.

Jugend debattiert

Lisa Schedetzki (Jgst. 12, ganz links) und Christian Maloveršnik (Jgst. 9, ganz rechts) sind schließlich als Sieger der jeweiligen Altersklassen aus dem schulinternen Wettbewerb hervorgegangen und haben unsere Schule zunächst im Halbfinale und - nach erfolgreicher Qualifikation - drei Tage später dann beim Finale des Regionalwettbewerbs (Foto) vertreten. Nur knapp mussten sich beide dort der starken Konkurrenz geschlagen geben, so dass es leider nicht für eine Teilnahme am Landeswettbewerb gereicht hat.

Dienstag, 6.03.2012

Diesmal waren es einmal nicht die Schülerinnen und Schüler, die die Puppen tanzen ließen, sondern zwei professionelle Marionettenspieler. Zum zweiten Mal waren Thomas Zürn und Peter Röss zu Gast in der Aula des Viktoria-Gymnasiums und Puppenspiel Krabat zeigten für die Klassen 5 und 6 ihr Theaterstück "Krabat" nach dem Roman von Otfried Preußler.
Die Kinder erlebten ein spannendes und manchmal sogar gruseliges Puppentheater rund um den Müllerlehrling Krabat, in dessen Mühle nicht nur das weiße Mehl gemahlen, sondern auch die "schwarze Kunst" praktiziert wird.

Samstag, 11.02.2012

Zweiter und leider auch schon letzter musikalischer Auftritt der Klasse 9a 9a ImPOD im Gelsenkirchener "Musiktheater im Revier". Ungewohnt und zugleich beeindruckend waren die von den Schülerinnen und Schülern im Rahmen des ImPOD-Projekts in monatelanger Arbeit entwickelten Klangkompositionen. Wer mehr über dieses Projekt wissen, sehen und hören möchte, der findet auf der ImPOD Projektseite nicht nur weitere Informationen, sondern auch einen Film vom Auftritt in Gelsenkirchen.

Donnerstag, 16.02.2012

Karnevalsparty SV Laut, lustig, Livemusik. - Die Karnevalsparty der Unterstufe. Eigentlich feiern die Schülerinnen und Schüler der Erprobungsstufe zu Halloween ihre traditionelle Party, aber da Halloween in diesem Schuljahr in die Herbstferien fiel, wurde stattdessen an Weiberfastnacht gefeiert. Aber es durften natürlich nicht nur "Weiber" kommen, wie man auf dem Foto sehen kann.
Die SV hatte auf jeden Fall alle Hände voll zu tun: Es gab einen Tanz- und einen Kostümwettbewerb und Limbo-Tanzen! Erstmalig bei einer Unterstufenparty wurde auch Livemusik gepielt, und zwar von unserer Schulband. Ein gelungener Auftakt für die Karnevalstage!

Montag, 13.02.2012

Die Schüler haben frei, aber was machen eigentlich die Lehrer an einem pädagogischen Tag? - In diesem Jahr ging es vor allem um Methoden: Um die Verbesserung der Freiarbeit in den Jahrgangsstufen 5-7, um Möglichkeiten der individuellen Förderung in den Jahrgangsstufen 8 und 9 durch Portfolios oder Wochenplanarbeit, um die Entwicklung eines fächerübergreifenden, schulinternen Methodencurriculums für die Sekundarstufe I und die (Wieder-)Einführung eines "Projekttages Methodentraining" zu Beginn der Sekundarstufe II. Manche Impulse und Überlegungen müssen jetzt weiterentwickelt und konkretisiert werden und dann sollten die Früchte dieses pädagogischen Tages auch für die Schüler erkennbar werden.

Freitag, 3.02.2012

"Schmelzpunkt" im Fernsehen! In der vergangenen Woche drehte der WDR eine kleine Reportage über unser team12 und seine Produktion "Schmelzpunkt". Der Beitrag, der am Abend in der "Lokalzeit Ruhr" ausgestrahlt wurde, liefert interessante Einblicke in die Arbeit des Videokurses: Beitrag ansehen.

Sonntag, 29.01.2012

Schmelzpunkt im Eulenspiegel Ein rappelvolles Kino, tolle Atmosphäre und ein richtig schöner Film. Das konnten all diejenigen erleben, die sich heute auf den Weg zum Filmtheater "Eulenspiegel" gemacht hatten, um dort die Premiere des Films "Schmelzpunkt" zu genießen. Eineinhalb Jahre kontinuierlicher Arbeit des Videokurses der letztjährigen Jahrgangsstufe 12 (team12) komprimiert in 78 Minuten Film mit selbst komponierter und inszenierter Filmmusik - ein Genuss für Auge und Ohr. Spannend, witzig, unterhaltsam und ein bisschchen was fürs Herz - alles was ein guter Film braucht. Kein Wunder, dass es die rund 400 Zuschauer im ausverkauften Kino nicht mehr auf den Sitzen hielt, als der Vorhang fiel und das team12 auf der Bühne seinen verdienten Applaus entgegen nahm.

Mehr als ein kleiner Trost für alle, die das verpasst haben: Am 2. März erlebt der "Schmelzpunkt" seine Schulpremiere in der Aula. Beginn: 19.30 Uhr. Karten zum Preis von 5 € (Schüler 3 €) gibt es ab 16. Februar in den großen Pausen in der Eingangshalle oder per Vorbestellung über unser Kontaktformular.

Mittwoch, 25.01.2012

"Mangelhaftes Essen in der Schule" - so die Überschrift einer Presseerklärung der Hochschule Niederrhein, die kürzlich für Zündstoff sorgte und sogar den Weg in die Tagespresse fand. Über 90 Prozent der Schulen in Deutschland erfüllen laut Prof. Volker Peinelt die Qualitätsstandards an gesundes Essen nicht. Gewiss, keine guten Nachrichten. Allerdings: Das Viktoria-Gymnasium gehört nicht dazu.

Mini Vital Logo Woche für Woche werden rund 250 Schülerinnen und Schüler mit den "Mini-Vital-Menüs" der Firma Sauels versorgt: Im "Cook & Chill" - Verfahren zubereitet und in Menge und Zusammensetzung auf den Bedarf von Kindern und Jugendlichen abgestimmt. Dafür gab es von der Hochschule Niederrhein "drei Kochmützen" - mehr geht nicht.

Montag, 16.01.2012

Für die Klasse 5a stand heute ein besonderes Ereignis auf dem Stundenplan: Raus aus der Schule, rein ins Theater. Was sie dort erlebt haben, das berichten die Schülerinnen und Schüler selbst:

Klasse 5a im Aalto Theater

"Am 16. Januar haben wir einen spannenden und lehrreichen Besuch im Aalto Theater gemacht. Alvar Aalto wollte ein möglichst natürliches Theater bauen, deshalb hat er fast alles wellenförmig entworfen. Außerdem bedeutet sein Name übersetzt Welle. Das alles haben wir von unserm netten und lustigen Führer erfahren, der uns durch den Zuschauerraum, über die riesige Bühne und durch die Werkstätten geführt hat. Mit dem großen Fahrstuhl konnten wir nicht fahren, da stand nämlich ein LKW drin! Anschließend sind wir in einen kleinen Probenraum gegangen und haben eine gruselige Szene aus der Oper "Der Freischütz" von Carl Maria von Weber einstudiert. Wir teilten uns in verschiedene Gruppen auf: Schauspieler, Kostümbildner, Maskenbildner und Beleuchter. Es klappte toll, alle gaben sich große Mühe und der Führer gab uns ein großes Lob!"

Montag, 19.12.2011

Drei Wochen Zeit für drei Aufgaben - so fing es an bei der ersten Runde des 27. Essener Mathematikwettbewerbs. Acht Schülerinnen und Schüler des Viktoria-Gymnasiums haben sich diesen Aufgaben gestellt und sechs von ihnen waren dabei so erfolgreich, dass sie zur nächsten Runde des Wettbewerbs eingeladen wurden: Kira Reitemeier (5c), Lisa Ullenboom (5c), Ben Paffenholz (6c), Nina Schwittay (7b), Joel Wölker (7b) und Alexander Schäfer (Jgst. 13). Am 12. November stellten sie sich den Aufgaben der zweiten Runde bei einer schriftlichen Prüfung. Nina Schwittay und Joel Wölker nahmen auch diese Hürde mit Bravour und waren damit eingeladen zur Siegerehrung durch Bürgermeister Franz-Josef Britz. Dort konnten sich beide über einen großartigen 2. Preis freuen - die Teilnahme an den Landesmeisterschaften haben sie damit nur knapp verpasst.

Donnerstag, 8.12.2011

Vorlesewettbewerb Schulentscheid Schulentscheid des "Vorlesewettbewerbs" - ein besonderer Tag für die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen. Eigentlich wollte sie gar nicht mitmachen. Doch dann hatte einer der Vorleser sein Buch zu Hause vergessen und ein Platz auf dem Podium drohte leer zu bleiben. Julia Hallenberger (Klasse 6a) sprang ein, las aus dem Buch "Der Rote und das Biest" von Kater Fritzi und lieferte damit amüsante Einblicke in die Katzenseele. Die Jury war von ihrer Leistung so beeindruckt, dass sie schließlich - trotz starker Konkurrenz - sogar zur Schulsiegerin gekürt wurde und das Viktoria-Gymnasium beim Stadtentscheid im Februar 2012 vertritt.

Freitag, 25.11.2011

Schmelzpunkt Logo Im Jahr 2012 feiert das Viktoria-Gymnasium seinen 100. Geburtstag. Die Projektgruppe "team 12" des Video-Literaturkurses 2010/11 scheute keine Mühen und drehte einen Film zum Jubiläum eigens im traumhaft verschneiten Ötztal. Schließlich findet auch unsere jährliche Skifreizeit im idyllischen Tiroler Dorf Vent inzwischen seit 25 Jahren statt.
Der Film "Schmelzpunkt" greift aber noch eine weitere historisch bedeutsame Tatsache auf: den Fund der nicht weit von Vent entdeckten Gletschermumie "Ötzi", die schon weit über 5000 Jahre alt ist. Der Zusammenhang ergibt sich wie von selbst - wenn man die Geschichte kennt, die der Film erzählt ...
Wer die Premiere dieses in HD-Qualität produzierten Spielfilms miterleben möchte, der darf sich freuen auf "echtes" Kino: Am Sonntag, dem 29.01.2012 um 15.30 Uhr im "Eulenspiegel" (Einlass ab 15 Uhr). Karten gibt es ab Dezember im "Eulenspiegel" oder im Sekretariat der Schule.

Freitag, 18.11.2011

Projekttag Studien- und Berufswahl

Ein wichtiger Baustein im Rahmen unserer Studien- und Berufsberatung ist der Projekttag zur Berufserkundung für die Oberstufe. Ein großer Teil der Schülerinnen und Schüler der Jgst. 13 verbrachte diesen Tag an einer der umliegenden Universitäten (Münster, Dortmund oder Bochum). Dort gab es zunächst eine einführende Veranstaltung, die eigens für das Viktoria-Gymnasium durchgeführt wurde. Anschließend hatten die künftigen Abiturienten Gelegenheit, sich Vorlesungen anzuhören und an Seminaren teilzunehmen.
Für diejenigen, die sich nicht auf den Weg zur Universität gemacht hatten, gab es in der Schule Assessments und Vorträge, in denen verschiedene Berufe sowie die dualen Studiengänge der FOM vorgestellt wurden.

Freitag, 18.11.2011

Bundesweiter Vorlesetag. - Bereits zum fünften Mal war auch das Viktoria-Gymnasium mit seinen 6. Klassen daran beteiligt. 48 Schülerinnen und Schüler schwärmten aus, um in zehn Essener Grundschulen den Kindern der 2. Klassen Geschichten von Cornelia Funke vorzulesen. Das war nicht nur für die Grundschüler ein tolles Erlebnis, sondern auch für unsere Sechstklässler, die in den Grundschulen herzlich empfangen wurden. Einige hatten sogar das Glück, ihre ehemaligen Grundschullehrerinnen wieder zu sehen.

Vorlesetag 2011

Montag, 14.11.2011

Seit Beginn dieses Schuljahres gilt für alle Schülerinnen und Schüler: Eine Stunde Mittagspause. Zeit für Erholung und Bewegung, aber auch Zeit zum Essen. Zwar ist das in der Schule angebotene Mittagsmenü abwechslungsreich und (fast immer) lecker, aber dennoch ist das eben nicht jedermanns Sache. Darum gibt es ab heute ein ergänzendes Angebot der Schulpflegschaft. Von Montag bis Donnerstag jeweils von 13:30 Uhr bis 14 Uhr werden in der Schulküche Getränke und Snacks verkauft: Laugenbrezeln, belegte Brötchen und frischer Joghurt, dazu an manchen Tagen noch heiße Waffeln oder Hotdogs.

Mittagskiosk

Donnerstag, 10.11.2011

Wir trauern um unseren Schüler

In den Herbstferien, am 24.10.2011, ist unser Schüler der Jahrgangsstufe 13, Daniel Jänecke, bei einem tragischen Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Wir trauern mit seiner Familie.
Am Abend des Unfalltages fanden sich spontan zahlreiche Schüler der Stufe mit ihrem Jahrgangsstufenleiter auf dem Schulhof zusammen, um Lichter, Blumen, Briefe und Fotos als Erinnerung an Daniel niederzulegen. Am ersten Schultag nach den Ferien haben wir in der Schule innegehalten, um Daniel zu gedenken, das Unfassbare gemeinsam zu verarbeiten und um uns gegenseitig zu helfen.
Am heutigen Donnerstag haben Schüler, Eltern und Lehrer zusammen mit der Familie Jänecke in der Auferstehungskirche mit den Pfarrern Kreitz und Erbach in einem äußerst emotionalen und bewegenden Trauergottesdienst versucht, von Daniel Abschied zu nehmen. In allen Ansprachen wurde deutlich, wie schwer uns der Verlust getroffen hat, welche tiefen Spuren Daniel bei uns hinterlassen hat, vor allem aber auch, dass er weiterleben wird - in unserer Erinnerung und in unseren Herzen.

Donnerstag, 20.10.2011

"Wie verändern moderne Kommunikationsmittel die Sprache?" - So lautete eine Themenvorgabe beim siebten landesweiten Schülerwettbewerb Deutsch: Essay im Schuljahr 2010/11. 280 Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase aus ganz NRW nahmen teil und reichten einen Essay ein, darunter auch Julia Roloff, Schülerin der Jgst. 12 des Viktoria-Gymnasiums.
In ihrem Essay gibt sie Antworten auf die Frage, wie "Social Networking" die deutsche Sprache verändert. Differenziert und kritisch zeigt sie auf, wie sich Facebook und Co. auf die geschriebene und gesprochene deutsche Sprache auswirken: Anglizismen, Abkürzungen, Emoticons sowie die Fehldosierung von Satzzeichen einschließlich des völligen Verzichts kommen ebenso zur Sprache wie der "Deppenapostroph".
"Klug, kenntnisreich, ausführlich und humorvoll", so urteilte die Jury über Julias Ausführungen und verlieh ihr eine Urkunde für die erfolgreiche Teilnahme, die ihr dieser Tage von unserem Schulleiter, Herrn Wilting, überreicht wurde.

Mittwoch, 5.10.2011

Blumensträuße auf der Schulpflegschaftssitzung sind nicht die Regel. Aber diesmal ließ es sich unser Schulleiter nicht nehmen, das Triumvirat, bestehend aus Frau Reuter, Frau Haas und Frau Oostland (v.l.n.r), persönlich mit einem Blumenstrauß zu ehren.

Schulpflegschaft

Herr Wilting bedankte sich für ihren unermüdlichen, zeitaufwändigen und erfolgreichen Einsatz für die Belange unseres Gymnasiums. Besonders erwähnte er dabei die sehr umfangreiche Organisation der Beschaffung und Ausgabe der Schulbücher im Eigenanteil, die regelmäßigen und konstruktiven Donnerstagsgespräche mit der Schulleitung und die unermüdliche Hilfe bei zahlreichen Veranstaltungen. Er betonte, dass er diese Blumen als Dank an alle aktiven Eltern verstanden wissen möchte und gerade auch an diejenigen, die allzu oft von vielen unbemerkt durch ihre Mithilfe zum Gelingen des Projekts Viktoria-Gymnasium beitragen. Er gab seiner Hoffnung und Überzeugung Ausdruck, dass die Zusammenarbeit Eltern - Schule auch in Zukunft reiche Früchte tragen wird. Davon könnten sich alle bei den Feierlichkeiten zur 100-Jahrfeier überzeugen.

Donnerstag, 15.09.2011

"Musik ist am besten zu verstehen, wenn man sie einfach selber macht." Unter diesem Motto bietet die Philharmonie Essen, unterstützt durch die Peter-Ustinov-Stiftung, halbjährige Kompositionsprojekte für Schulklassen an. Eine der vier teilnehmenden Klassen aus Essen und Gelsenkirchen ist in diesem Jahr die 9a des Viktoria-Gymnasiums.
"ImPOD" lautet der Titel des diesjährigen Projekts: Die Schülerinnen und Schüler komponieren ein ganz eigenes Werk, das sich inhaltlich mit elektronischen Klängen und Alltagsklängen ihrer Umgebung befasst. Geleitet und begleitet wird das Projekt von Olaf Pyras (Komponist und Schlagzeuger), Dr. Barbara Volkwein (Leiterin der Abteilung "Education" der Philharmonie) und Michaela Dicu (Regisseurin) in Zusammenarbeit mit dem Gelsenkirchener "Musiktheater im Revier".
Wer das Ergebnis bei einer der beiden Aufführungen bestaunen will, hat Gelegenheit dazu in der Essener Philharmonie (25.01.2012, 19 Uhr) oder im "Musiktheater im Revier" (11.02.2012).

Mittwoch, 7.09.2011

Mit 59 Lehrkräften und rund 660 Schülerinnen und Schülern startet das Viktoria-Gymnasium in das neue Schuljahr. Verzichten müssen wir ab heute auf Frau Armbruster, Herrn Frieling, Frau Haler und Frau Schütz-Frericks, die nach Jahrzehnten des Einsatzes für die Viktoria ihren mehr als verdienten Ruhestand angetreten haben.
Neu und doch nicht neu im Kollegium ist Frau Gertz (Mathematik, Sport), die vielen schon als Referendarin bekannt ist und nun als reguläre Lehrkraft das Kollegium verstärkt (und verjüngt). Hinzu kommen außerdem Herr Geier (Politik, Pädagogik), Frau Kieseler (Mathematik) und Frau Tittmann (Biologie).