Geschichte

Auf Geschichte treffen wir überall: in Erzählungen unserer Familie, in Romanen und Fernsehsendungen - von der Bräuteschule der 50er Jahre bis zu Guido Knopps Produktionen im ZDF, in Ausstellungen oder in Bauwerken und Denkmälern. Das Vergangene fasziniert uns wegen seiner Andersartigkeit und davon soll im Geschichtsunterricht etwas zu spüren sein. Hier geht es darum, systematisch ein fundamentales Zeitbewusstsein zu entwickeln und Fragen an die Geschichte zu stellen. Dies lehrt, dass menschliches Handeln immer zeit-, standort- und interessengebunden ist.

Wer sich mit Geschichte befasst, lernt das weite Spektrum menschlichen Handelns im Guten und Schlechtem kennen und versteht sein Leben, indem er die langfristigen Entwicklungstrends begreifen kann, denen er unterworfen ist, die er aber auch mitgestalten kann.

Geschichtsbuch Dass Geschichte so interessant ist, liegt vor allem daran, dass die ganze Breite menschlicher Existenz zum Thema werden kann: Politik, Alltag, Wirtschaft, Krieg, Kunst, Religion, Technik, soziale Verhältnisse, Verhältnis der Geschlechter, Arbeit usw. Diese unendliche Fülle der Themen macht eine begründete Auswahl nötig. Wer in unser Geschichtsbuch "Zeiten und Menschen" hineinschaut, sieht, dass der Geschichtsunterricht deutliche Veränderungen erfahren hat. "Große Männer machen die große Politik" - dieses häufige Grundmuster vergangener Geschichtsstunden bestimmt nicht mehr die Richtlinien des Faches. Hinzu gekommen ist auch das Erlernen spezifischer Arbeitsweisen: Information und Recherche; Umgang mit Quellen, Darstellungen und Medien; Erarbeitung und Präsentation von Ergebnissen.

Am Viktoria-Gymnasium wird Geschichte in festgelegten Jahrgangsstufen der Sekundarstufe I unterrichtet, sowie als Grund- oder Leistungskurs in der Sekundarstufe II. Einzelheiten stehen im schulinternen Lehrplan:

Für Schülerinnen und Schüler, die bereits in den unteren Klassen neugierig auf Geschichte geworden sind, aber nicht warten wollen, bis der Geschichtsunterricht in der Sekundarstufe II sich der neueren Geschichte genähert hat, gibt es ein hervorragendes Buch: Ernst Gombrich "Eine kurze Weltgeschichte für junge Leser" (dumont TB). Hier liest man die Geschichte in einem Zug hintereinander und bekommt ein Gefühl für die Aufeinanderfolge oder Gleichzeitigkeit von Ereignissen und Entwicklungen.

Für Interessierte sind hier weitere Buchempfehlungen zusammengestellt. Gute Geschichtsbücher für Kinder und Erwachsene sind im übrigen preiswert bei der Bundeszentrale für politische Bildung oder bei der Landeszentrale für politische Bildung NRW zu bekommen.