Die Seiteneinsteiger

Zu den vielen Menschen, die aus Angst um ihr Leben aus ihren Heimatländern fliehen, gehören auch Familien mit Kindern im schulpflichtigen Alter. Während der Zeit, in der diese Flüchtlingsfamilien in Deutschland leben, sind diese Kinder schulpflichtig und werden in so genannten Seiteneinsteigerklassen beschult.

Seiteneinsteigerklasse

Seit April 2015 wird im Viktoria-Gymnasium eine solche Seiteneinsteigerklasse unterrichtet. Die bis zu 18 Schülerinnen und Schüler dieser Klasse kommen gänzlich ohne deutsche Sprachkenntnisse zu uns, manche kennen noch nicht einmal unsere Schriftzeichen ("lateinische Buchstaben"). Sie sind aus ver­schie­denen Krisen­regionen dieser Erde bei uns angekommen, mussten ihre Heimat (Syrien, Irak, Libanon, Albanien oder Syrien) unter notvollen Bedingungen verlassen und müssen nun ihre Kriegs- und Fluchterfahrungen verarbeiten und sich in einer neuen Kultur zurechtfinden.

Damit das gelingt, kümmert sich ein Team aus speziell ausgebildeten Fach­lehrerinnen um diese jungen Menschen. Auf dem Stundenplan steht vor allem Deutsch, aber auch Kunst, Sport, Mathematik und Erdkunde werden unterrichtet.

Erfreulich ist, dass die Kinder der Seiteneinsteigerklasse schnell in das Schul­leben am Viktoria-Gymnasium integriert wurden. Gerade auch von Seiten der übrigen Schülerschaft erfahren sie viel Hilfe und Unterstützung. Ein Beispiel gelungener Integration, über das auch die Tagespresse berichtete (Artikel der NRZ und WAZ).